David O’Kane: A Melancholy Object
9. September—7. Oktober 2017

»A Melancholy Object« ist eine Ausstellung von Gemälden und Lithographien, die anlässlich des 350. Jahrestages der Geburt von Jonathan Swift am 30. November 1667 entstanden sind. Die Arbeiten wurden von dessen schockierendem satirischen Pamphlet von 1729: »Modest Proposal /Ein Bescheidener Vorschlag« inspiriert.

Das Projekt begann im April 2016, als die »The Salvage Press«, eine traditionelle Buchdruckerei in Dublin, David O'Kane dazu einlud, zehn Lithographien herzustellen. Sie sollen einen Dialog zwischen dem Originaltext und neun neuen Gedichten, die die Poetin Jessica Traynor dazu schuf, illustrieren. Am 31. August 2017 wurde die limitierte Auflage des Buches in der Marsh's Library in Dublin vorgestellt. Seit der Fertigstellung der Lithografien Anfang 2017 hat O'Kane die Motive zu groß- und kleinformatigen Gemälden weiterentwickelt. Diese Gemälde zusammen mit den Lithografien sind vom 9. September bis 7. Oktober 2017 bei Josef Filipp in Leipzig zu sehen.

O'Kane zeigt die Serie zudem zur »Claremorris Open Exhibition«, County Mayo, Irland zeigen. Diese Ausstellung wurde ausgewählt und kuratiert von Tom Morton [Mitherausgeber von Frieze]. Vom 14. November bis 1. Dezember 2017, während des Swift Festivals in Dublin und dem Gallery Weekend wird die Serie auch in der Lady Chapel of St. Patrick's Cathedral in Dublin, in der Swift von 1713 bis zu seinem Tod 1745 Dekan war, zu sehen sein.

 

//Hinweis: David O’Kane arbeitet an einer umfangreichen Werkgruppe mit der er die vier Kabinette der Galerie bespielen will. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, gibt die Galerie einen Ausstellungstermin bekannt. Zu dieser geplanten Ausstellung wird eine Publikation erscheinen.

Josef Filipp Galerie | Impressum